Spielbericht vom 8.12.2015

Herren: SC Steinberg - TG Hanau 3

Pflichtsieg im Nachholspiel

Nachdem die Schiedsrichter von Aschaffenburg ihren Einsatz am 8. November kurzfristig abgesagt hatten und das Spiel ausfallen musste, wurde nun ein Ersatztermin unter der Woche gefunden (auch diesmal waren die Aschaffenburger nicht in der Lage, ihre Leute zu entsenden, doch glücklicherweise fanden sich spontane Helfer aus Offenbach). Das hieß für die Devils also zwei Spiele in drei Tagen - ganz wie bei den Profis. Doch nichts passt weniger auf den Wettkampf am Dienstagabend als die Bezeichnung "professionell". Statt der sehenswerten Teamleistung vom Sonntag gab es viel Unordnung und Hektik zu sehen. Nikola Radenkovic verlor früh die Nerven und machte sich damit unbrauchbar. Auch die übrigen Spieler konnten ihre individuelle

Überlegenheit nur selten nutzen. 36:33 zur Halbzeit.

Im dritten Viertel fand die Unprofessionalität ihren Höhepunkt - diesmal bei den Gegnern. Durch eine Reihe technischer Fouls gaben sie den Devils Gelegenheit, sich auch ohne wiedergewonnene Teamstärke nach und nach abzusetzen. Am Ende stand ein deutliches 70:54.

Das einzig Vorbildliche an dem Abend war die unermüdliche Unterstützung der treuen Fans, die trotz des ungewohnten Termins recht zahlreich erschienen sind. Doch ein Blick in die Tabelle dürfte auch die Missmutigen zufrieden stimmen. Mit dem siebten Sieg aus neun Spielen schieben sich die Devils vorerst an die Spitze!