Spielberichte vom 14. und 15.11.2015

U16-1: SV Dreieichenhain - SC Steinberg

U16-1: SV Dreieichenhain - SC Steinberg

Nachdem die U16-1 zuletzt zwei Niederlagen in Folge kassierte, führte der Weg am Samstagmittag zum Spitzenreiter vom SV Dreieichenhain. Von Beginn an war zu spüren, dass sich unsere Jungs viel vorgenommen hatten. Durch eine sehr geschlossene Teamleistung und ein auffallend abgeklärtes, sowie zielstrebiges Auftreten glückte ein fulminantes erstes Viertel (8:25). Schließlich ging es mit einer 27:47 Führung in die Pause. Die Leistung der ersten Halbzeit konnte im weiteren Verlauf nicht bestätigt werden, sodass die Zuschauer fortan ein Spiel auf Augenhöhe sahen. Die Devils schafften es dennoch, das nun recht hektische Spiel über die Zeit zu bringen. Am Ende stand ein verdienter 64:80 Erfolg.

Nächsten Sonntag hat die Mannschaft die Chance im Heimspiel gegen TSG Sulzbach nachzulegen.

U14: SV Fun-Ball Dortelweil - SC Steinberg

Nach dem Sieg am letzten Wochenende galt es für die U14 in Dortelweil nachzulegen. Nach einer zwar überlegenen, aber dennoch spannenden ersten Halbzeit (26:26) kamen die Devils hochmotiviert aus der Kabine zurück.

Spieler Raphael Gottweis leitete nach der Pause, dank bemerkenswerter Defensearbeit, einen 8:0 Lauf ein. So konnte der Spielstand innerhalb weniger Minuten ausgebaut werden. Auch der Teamspirit war nun hoch genug, um den Sieg mit nach Hause zu nehmen. Entstand: 46:62

Herren: TuS Makkabi Frankfurt 2 - SC Steinberg

Das siegreiche Wochenende der Steinberg Devils wurde am Sonntag durch die Herren vervollständigt. Nach dem Frust über den Spielausfall am vergangenen Wochenende, war der Hunger auf das nächste Spiel noch größer. Bei der zweiten Mannschaft der TuS Makkabi aus Frankfurt sollte der Grundstein für eine Siegesserie in den kommenden Spielen gelegt werden.

Zu Spielbeginn merkte man den Devils die lange Spielpause aufgrund der Herbstferien an. Da aber auch Makkabi keinen Rhythmus fand, war das Spiel in den Anfangsminuten sehr zerfahren und umkämpft. Zu Ende des ersten Viertels konnten sich die Devils aber absetzen und es mit 18:11 für sich entscheiden.

Im zweiten Viertel versuchte sich Makkabi wieder heranzukämpfen, ließ sich dabei aber auch zu einigen Fouls hinreißen, sodass man zu leichten Punkten von der Freiwurflinie kam. So bauten die Devils die Führung bis zur Halbzeit auf 36:26 aus.

Nach dem Seitenwechsel steigerten die heimischen Makkabi-Mannen ihren kämpferischen Einsatz, da sie den Devils vor allem größenmäßig unterlegen waren. Das führte dazu, dass man sich bis zum Ende des dritten Viertels nicht entscheidend absetzen konnte.

Mit dem Spielstand 51:40 ging es in den letzten Spielabschnitt. Innerhalb von zwei Minuten gelang es Makkabi den Vorsprung der Devils auf drei Punkte zu reduzieren. Nach erfolgter Auszeitansprache durch Coach Marcus Aquilla wurden die Abstimmungsprobleme in der Verteidigung abgestellt, sodass der Vorsprung weiter gehalten und nicht verspielt wurde. Wirklich spannend ließen es die Devils allerdings nicht mehr werden. Am Ende stand das Endergebnis bei 62:56 fest.

Der Sieg wurde durch die Niederlagen des Spitzentrios aus Erlensee, Altenstadt & Dörnigheim an diesem Spieltag noch weiter versüßt. Die Devils können sich nun ganz auf sich konzentrieren und das Ziel Aufstieg wieder aus eigener Kraft schaffen. Das Nachholspiel gegen Hanau 3 wird voraussichtlich unter der Woche, Dienstag, 01. Dezember, stattfinden.