Spielbericht vom 03.12.2017

Herren 1: SC Steinberg  - Eintracht Frankfurt 75:68

Devils siegen im Spitzenspiel

Relegation

Nach der unglücklichen zweiten Saisonniederlage in Okarben empfingen die Devils am Sonntag die Eintracht Frankfurt, den vielleicht stärksten Gegner aus der Bezirksliga. Unter solchen Voraussetzungen kam die Partie einer K.O.-Runde gleich - mit einer dritten Niederlage würde die aufstiegsambitionierte Mannschaft den Anschluss an die Tabellenspitze vielleicht dauerhaft verlieren. Unter entsprechender Anspannung führte Trainer Marcus Aquilla seine Truppe in die Partie.

Relegation

Ein selten starkes erstes Viertel brachte die Gastgeber jedoch in unerwartet hohe Führung. Mit zeitweiliger Differenz von fast 20 Punkten sah es schon nach einer Klatsche für die Eintracht aus. Unermüdlicher Kampf beim Offensivrebound, eine hervorragende Trefferquote, vor allem aber eine entschlossene Verteidigung sicherte den Devils die Kontrolle über das Spiel. Jermaine Aquilla brillierte von der Dreierlinie, während der omnipräsente Stefan Mamic immer wieder Bälle sicherte, die man längst verloren glaubte. Die Eintracht hielt mit allen Mitteln dagegen, musste aber mit 33:47 in die Halbzeitpause

gehen.

Ein selten schwaches drittes Viertel jedoch ließ die Führung nach und nach zusammenschrumpfen. Der überragende Frankfurter Dirk Giessamer bereitete den Devils massive Schwierigkeiten. Gegen die Zonenverteidigung präsentierte man sich phasenweise ratlos, sodass die Führung im letzten Viertel auf magere drei Punkte schmolz. Aus der vermeintlichen Klatsche wurde doch noch eine Zitterpartie. Der sonst bärenstarke Luka Radenkovic verschenkte - wie auch der Rest der Mannschaft - Punkt um Punkt an der Freiwurflinie.

Aber zu stark hatten die Steinberger begonnen, um den Sieg so leichtfertig zu vergeben. In den letzten Minuten waren es vor allem energische Einzelaktionen, die Steinberg am Leben hielten. Peter Wroblewski konnte mit seinen kantigen Drives zum Korb wichtige Punkte für die Mannschaft verbuchen. Es blieb bis wenige Sekunden vor Schluss noch spannend, doch am Ende stand mit 75:68 der Sieg für die Devils.

Mit einem weiteren Heimspiel gegen den TSV Bonames beginnt nächsten Sonntag bereits die Rückrunde. Eine starke erste Saisonhälfte lässt die Fans auf weitere Erfolge hoffen. Steinberg hat sich bisher als Schwergewicht in der Bezirksliga präsentiert und hält damit weiterhin seinen Kurs nach oben.